Roscher's Restaurant - Untere Hauptstraße 46

um 1930
um 1930

Roscher's in Burkhardtsdorf hat schon eine lange Tradition. Die Schankerlaubnis wurde schon 1869 ausgestellt. Aus Mangel an anderen Abbildungen stammt das Bild von der Homepage des Lokales.

Auch an diese Gaststätte kann ich mich noch gut erinnern. In den 1970er Jahren, als ich schon Bier trinken durfte, war Roscher's ein beliebtes Ziel um Abendbrot zu essen. Das übliche Speisenangebot von der Abendkarte war damals Strammer Max, Warmes Eckchen, Scharfe Sache, Hackepeter mit einem rohen Ei und natürlich Bockwurst mit Brot oder Kartoffelsalat.

Den damaligen Wirt sehe ich heute noch bildlich vor mir. Er war dünn, klein, hatte eine spitze Nase und hinter dem Ohr steckte immer ein spitzer Bleistift. Diesen benutzte er um die Bestellungen aufzuschreiben. Bei uns hieß Roscher's Gastätte nur "zum Bleistiftmann". Dieser Name hat sich bis heute gehalten als Erinnerung an den Wirt aus den 70er Jahren.

 

Das Bier, welches in der Gaststätte ausgeschänkt wurde, war vermutlich "Braustolz" aus Karl-Marx-Stadt. Die passenden Biedeckel waren damals beliebte Sammelobjekte, besonders wenn der "Bleistiftmann" die servierten Biere in Form einer Strichliste darauf notiert hatte. So hatte man am nächsten Tag noch eine Erinnerung an einen gelungenen Abend. Leider musste mann den Bierdeckel heimlich verschwinden lassen, denn auch diese waren knapp in der Mangelgesellschaft.


Warmes Eckchen

 

ZUTATENLISTE für 4 Portionen:

300 g Schweinbraten

Schweinebratensauce

2 Stullen (Bemmen) Schwarzbrot

 

ZUBEREITUNG:

Vom Schweinebraten schneide die 2 Randstücke ab, um jene als "Warme Eckchen" später zu kredenzen.

Eine in Schweinsbratensauce erwärmte Fleischscheibe wird auf 1 Brotscheibe gelegt und mit Bratensauce übergossen.

 

"Warme Eckchen" waren seit 200 Jahren auf fast jeder Speisekarte von sächsischen Gaststätten zu finden!

 


Sächsische Scharfe Sache vom Erzgebirge

 

Sächsische Scharfe Sache vom Erzgebirge

ZUTATENLISTE für 2 Portionen:

2 Scheiben Mischbrot

Butter

Senf (Bautzener, Born oder Altenburger Senf)

200 g Schweinebraten, dünn aufgeschnitten

Meerrettich, frisch gerieben

 

ZUBEREITUNG:

Brot mit Butter und Senf bestreichen. Mit kalten Braten belegen. Meerrettich darüber streuen.

Alles auf Holzbrett mit entsprechender Garnitur (je nach Phantasie, mit Essiggurken, Weiß- Rotkrautsalat) servieren.


August 2014
August 2014

Heute ist heißt das Lokal Roscher's Gaststätte und Pension. Auf der Speisekarte findet man immer noch das Warme Eckchen und die Scharfe Sache.