Das Elysium

Eines der alten Lokale in Burkhardtsdorf hieß bis 1893 "Jägerschlößchen". Wie man der Anzeige aus der "Burkhardtsdorfer Zeitung" entnehmen kann, wurde es vom damaligen Inhaber, Herrn Uhlig, in Elysium umbenannt. Unter diesen Namen war es bis zur Schließung in unserer Zeit bekannt.

Auf dieser Ansichtskarte aus dem Jahre 1910 zeigt sich das Elysium als florierendes Ausflugslokal mit Freisitzen im großen Garten. Der Besitzer war Emil Mehnert.

Elysium 1976 Quelle Bildarchiv Gemeinde Burkhardtsdorf
Elysium 1976 Quelle Bildarchiv Gemeinde Burkhardtsdorf

Meine eigene Erinnerung an das Elysium stammen aus den 1960er Jahren. Mitunter war es zu DDR-Zeiten recht schwierig ein Lokal zu finden um Mittagessen zu gehen. Der Kemtauer Gasthof hatte zum Beispiel in der Ferienzeit (Sommer und Winter) für die Öffentlichkeit geschlossen, nur eigene Feriengäste wurden bewirtet. Hatte dann auch noch die "Sonne" ein technisches Problem, z.B. einen Wasserrohrbruch oder was auch immer, war das Ausweichziel das Elysium. Bei unseren Burkhardtsdorfer Bekannten, der Fam. Scheibner, war das Lokal sehr angesagt, denn es gab außergewöhnliche Gerichte. Falls ich es richtig erinnere z.B. Tafelspitz, Kalbsbraten oder gar Nierchen. Für mich war das damals einfach nur ungenießbar...

Das Elysium 2014
Das Elysium 2014

Heute ist das Haus in der Canzlerstr. 40 ein Wohnhaus.